Was vom PageRank übrig blieb

Seit Wochen lässt das nächste (öffentliche) PageRank-Update nun schon auf sich warten. In den einschlägigen Foren brechen in beständiger Regelmäßigkeit von neuen die gleichen Diskussionen vom Zaun. Nun gab es vor ein paar Tagen einen kleinen Aufschrei in der (Hobby-) SEO Szene: der PageRank war nämlich weg! Wenn auch nur als Anzeige in den Google Webmaster Tools.

Was war passiert?

In den Webmaster Tools von Google gab es eine Änderung: zwei neue Funktionen aus den Google Labs "Abruf wie beim Googlebot" und "Malware-Details" (über die Nützlichkeit dieser beiden Tools sei an dieser Stelle keine Aussage getroffen) wurden hinzugefügt, dafür die PageRank-Anzeige herausgenommen. Diese Anzeige hatte ohnehin nur oberflächlich Auskunft über die PageRank-Verteilung aller (indexierten) Seiten einer Domain gegeben – unterteilt in "niedrig", "mittel", "hoch" und "noch kein PageRank zugeordnet". Nun ist diese Funktion verschwunden und zusammen mit dem Ausbleiben eines PR-Updates sorgte das bei einigen Leuten für Unruhe und wilden Spekulationen. Spekulieren wir einmal mit …

Was wäre wenn Google den PageRank komplett einstellt?

Nun – als erstes würde wohl der ganze Markt für Linkkauf / -verkauf einbrechen, genau da, wo ein hoher PR das stärkste (und wohl auch einzigste) Verkaufsargument ist. Ebenso werden bestimmte Webkataloge und natürlich auch sämliche PageRank-Anzeigedienste auf einen Schlag uninteressant (vorsichtig ausgedrückt). Es wird wie immer ein lautes Geschrei geben und ein paar Hobby-SEOs werden das Handtuch werfen. Wenn sich der Staub gelegt hat, könnte durchaus ein Umdenken beim Thema Linkbuilding eintreten. Dort wird es dann wohl noch mehr in Richtung Themenrelevanz gehen (Was bleibt auch anderes übrig?) – was ich persönlich begrüßen würde.

Google wirkt unschlüssig

Auch wenn die PR-Anzeige in den WMTs verschwunden ist, so ist sie doch nach wie vor in der Toolbar von Google zu sehen (natürlich kein Echtzeitwert, sondern der vom letzten Update). Auf der einen Seite sagt Google immer wieder "Hey, schaut nicht immer nur auf den PR, beim Ranking sind mehr als 200 Faktoren wichtig, wovon der PageRank nur einer ist." (genauer Wortlaut in den Webmaster-Hilfen), auf der anderen Seite lässt man die Anzeige wohl aus Marketing- bzw. Branding-Gründen in der Toolbar. Siehe dazu auch einen Blog-Beitrag bei webpronews.com. Ich schätze, den Löwenanteil der User welche die Toolbar installiert haben, machen diese User aus, die die Toolbar wegen der PR-Anzeige nutzen. Und ich vermute, daß die Toolbar inkl. dem kleinen grünen Balken eine Hauptursache für diesen ganzen PageRank-Mystifizismus ist. Also sollte er meiner Meinung nach auch dort rausgekickt werden. Pagerank ade!

Der Beitrag wurde am Donnerstag, den 22. Oktober 2009 um 09:48 Uhr veröffentlicht und wurde unter SEO abgelegt. Folgendene Tags sind dem Beitrag zugewiesen: , . Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

3 Reaktionen zu “Was vom PageRank übrig blieb”

Servus Google PageRank bei SEO-Trends Suchmaschinenoptimierung
schrieb am 22. Oktober 2009 um 19:04 Uhr:

[...] gab es kein Google PageRank Update mehr. Vor Kurzem wurde er in den Google Webmaster Tools überhaupt gar nicht mehr angezeigt. Der Page Rank war einfach weg. Ein Freund von Rand Fishkin,  David Naylor meint, es ist endlich [...]

SEOux Indianer
schrieb am 22. Oktober 2009 um 19:07 Uhr:

Habe gerade bei SEOigg einen Artikel einstellen wollen und Deinen Beitrag entdeckt. Mir gefällt Dein Schreibstil und ich wusste gar nicht, dass der PR weg war. Hat sich also doppelt gelohnt, herzukommen. In meinem neuen Artikel verweise ich deshalb auch gleich auf Deinen Beitrag zum verschwundenen PR. Gut Nacht und halt weiter die Augen offen. :)

Google Pagerank Update 2011 – es tut sich was
schrieb am 8. Januar 2011 um 02:23 Uhr:

[...] dürften hingegen astronomisch hoch sein. Die Überlegung liegt Nahe den Pagerank zukünftig ganz außen vor zu lassen und die anderen Ranking Kriterien mehr Gewichtung zu geben. Das würde allerdings [...]

Einen Kommentar schreiben